Tuesday, September 3, 2013

Urban-Sketchers-Treffen in Leipzig

Unser erstes deutsches Treffen fand am Wochenende in Leipzig statt.
Am Freitag traf ich mich mit Svetlana im Zoo. Der Zoo ist wunderschön und würde einen zweiten Besuch lohnen. Wir hatten einfach zu wenig Zeit!
Später trafen wir Ira im Café. André, ein leipziger Künstler, erzählte uns viel über interessante Orte, die wir zeichnen könnten.



Samstag kamen Omar, Sven, Laura und Catalina aus Berlin dazu, und Juliane, eine Illustratorin aus Leipzig, zeigte uns ein bißchen die Stadt.
Leipzig ist für mich die Stadt der Ornamente. So viel Jugendstil und Art Deco!







Den Sonntagvormittag verbrachte ich mit Ira in zwei Cafés bis zu unserer Abfahrt, weil es draussen doch etwas ungemütlich wurde. Man spürte den Herbst schon deutlich.




Nochmals vielen Dank an Juliane und André! Vielleicht sehen wir uns mal wieder... es gibt noch so viel zu zeichnen in Leipzig.

4 comments:

  1. Hallo Katrin,
    Du hast wiedermal einen beeindruckenden Blick für Details gehabt und was für eine Produktivität.

    Grüsse Sven

    ReplyDelete
  2. Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen! Mich würde mal interessieren, wie lange du an so einer Cafézeichnung arbeitest?

    ReplyDelete
  3. Danke, Jen und Sven.
    An der oberen Cafézeichnung habe ich sicher drei Stunden gearbeitet. Ich merke beim Zeichnen nicht, wie die Zeit vergeht. Daher weiß ich es nicht genau (Kommentar der netten Bedienung: "Na, das wird doch ganz hübsch!" - auf sächsisch). Für die kleine Jugendstil-Laterne neben dem Mephisto-Schild habe ich 6 Minuten gebraucht. Das weiß ich, weil ich zum Bus mußte und nicht mehr Zeit hatte. Die Farbe habe ich aber zuhause nachgeholt.

    ReplyDelete
  4. Mir gefällt natürlich auch wieder das Cafe ganz besonders gut - und dann die wunderschöne Jugendstiltür rechts unten, nein, da muss man schon von "Portal" sprechen. Vielen Dank für das Feedback aus Leipzig! Ich hoffe, es gibt wieder mal so einen Termin ...

    ReplyDelete