Saturday, January 31, 2015

Konzert von "Hunting Islands"


Konzert von "Hunting Island“ in der "Juction Bar“ in Berlin Kreuzberg. Gute swinging Singer-Songwriter Musik an einem Donnerstagabend.
Mein SkizzenBlog -> http://surrey-skizzenblog.blogspot.de



Thursday, January 29, 2015

Naturkundemuseum Berlin

Trotz (und wegen) der toten Tiere ist das Naturkundemuseum einfach klasse zum Zeichnen. Auch Eisbär Knut und Panda Bao Bao "leben" hier weiter und werden für ihre Schönheit bewundert.



Der kleine Hammerhai ist eines von tausenden Präparaten, die gut beleuchtet in Gläsern dicht an dicht auf vielen Regalen in einem dunklen, kühlen Raum stehen - imposant und ein bisschen unheimlich.

Sehnsucht nach dem Museum

Das "Museum 5 Kontinente" in München  (ehemaliges Völkerkundemuseum): da muss ich unbedingt mal wieder hin zum Zeichnen! Bis ins Foyer habe ich es schon geschafft, um dort in der Mittagspause den tollen Basar-Shop festzuhalten.




Malen in Winter

Da ich in Südamerika gewachsen bin, habe ich ein bisschen Vorurteile draußen in Winter zu malen. Aber gestern war es sonnig und ich hatte  seit einer Weile vor, den Gendarmenmarkt zu malen. Ich habe ein Kaffee beim Einstein Cafe bestellt und draußen auf einer Bank gesessen. Ein Tisch und Stuhl zu haben ist schon ein Vorteil.

In letzter Zeit übe ich mit einem Holz Zweig und wasserfeste Tinte zu malen. Diese Maltechnik kommt aus der traditionelle Chinese Malerei. Ich habe es bei Ch'ng Kiah Kiaen gelernt.  Das Bild ist ca. 34 x 44 cm groß.

Es war nicht so schlimm, so bald es Sonne gab. Beste Schuhe werde aber nächste Mal mitbringen.

Saturday, January 24, 2015

Brandenburger Tor

Heute trafen sich einige Berliner Urban Sketchers und andere begeisterte Skizzenzeichner in der Akademie der Künste, von wo wir einen schönen Blick auf den Pariser Platz und das Brandenburger Tor hatten.

Today the Berlin Urban Sketchers met in the Akademie der Künste. We had a good view  at Pariser Platz and the Brandenburg Gate.























My Sketch Blog ->  surrey-skizzenblog.blogspot.de

Tuesday, January 20, 2015

Lübecker Bucht




Im Januar habe ich ein paar Tage am Strand in der Lübecker Bucht vebracht, wo zu dieser Jahreszeit angenehmer- weise überhaupt nichts los ist. Die Zeit ist hervorragend damit zu verbringen, den Strand kilometerweise rauf- und runter zu laufen und nach dem nächsten Lokal mit heißer Schokolade Ausschau zu halten.

Monday, January 19, 2015

Café Fiaker

Mal wieder ein neues Café in Berlin-Moabit ausprobiert. Ist schön da, klein und gemütlich.


Sunday, January 18, 2015

Kiel Canal

Gestern bei meinem Kieler Lieblingscafe am Thiessenkay in Holtenau war reger Schiffsverkehr an der Schleuse. Die über 100 Jahr alte Schleuse ist baufällig geworden, was zu internationalen Verwicklungen mit den Balitischen Ländern führt. Frachter stehen Schlange um geschleust zu werden. Bei kaltem Wind und letztem Sonnenlicht entstand diese schnelle Skizze, zum Glück fanden wir anschließend Platz in der warmen Kneipe. Dort gabs Matjes!


Monday, January 12, 2015

Je suis Charlie - in München

auch in München fand gestern Nachmittag eine Versammlung statt, um für Charlie, für Meinungsfreiheit und gegen Terrorismus zu demonstrieren.


Thursday, January 8, 2015

NOUS SOMMES TOUS CHARLIE!





Berlin, Pariser Platz,
in front of the Embassy of France / vor der Französischen Botschaft.
The day after / Der Tag nach dem Anschlag in Paris,  8. 1. 2015, gegen 15:00 Uhr.
Dismay and grief  / Fassungslosigkeit und Trauer ... Nous sommes tous Charlie!

31C3 Hamburg

Ich weiß gar nicht genau was ich erwartet habe als ich letzte Jahr meinen Mann zum Chaos Communication Congress begleitet habe. Ein paar introvertierte Kerle, die über ihren Rechnern hängen und in Sätzen reden, die nur aus Zahlen und Buchstabenabkürzunge bestehen. Nicht allzuviel jedenfalls. Der Plan war also mir Hamburg anzusehen und ein bisschen zu Zeichnen.

Um so beeindruckter war dann vom 30C3 – von den Inhalten und vorallem von den Menschen, die ich dort getroffen habe. Nach ein paar Stunden auf dem Kongress fühlte ich mich wie Alice, die statt in ein Kaninchenloch, hinter das Internet gefallen war. Und kam aus dem Staunen nicht heraus was man so alles nicht weiss über Technik, die man jeden Tag benutzt. Dazu kam, dass ich – kein Freund großer Menschenmassen – mich noch nie so wohl und willkommen gefühlt habe in einer so großen Menge Unbekannter. Egal mit wem ich ins Gespräch kam, immer wurde mir freundlich weitergeholfen und meine Fragen geduldig beantwortet.

Dieses Jahr habe ich mich also wieder sehr gefreut dabei zu sein. Neben den Talks zu den ganz großen, ernsten Themen, war diesmal auch genug Zeit den unglaublich vielfältigen Spielplatz der "Assemblys" zu erkunden: Foodhacking, 3D-Drucker, Lockpicking, Ringe schmieden und ein Drink vom Cocktail-Bot.

Für alle, die jetzt neugirig geworden sind: Ihr könnt euch alle Talks online ansehen. Nicht abschrecken lassen, viele Vorträge (z.B. der von Jacob und Laura s.u.) sind auch für Laien verständlich. Und wenn ich eines auf dem Kongress gelernt habe dann, dass wir es uns in Zukunft nicht leisten können uns mit diesen Themen nicht auseinader zu setzen.

Das Congress Center Hamburg
Radiohead...
Jacob Appelbaum und Laura Poitras:  "Reconstructing narratives"
"Wenn ich nicht dazu tanzen kann, ist es nicht meine Revolution!" (E. Goldman)

Monday, January 5, 2015

Musik zur Weihnachtszeit

"Hier kommt der Weihnachtsmann" sang eine nette Nikolausband auf dem Christkindlmarkt am Weißenburger Platz in München. Richtig gute Musik mit einer Gitarre und Gesang hörte ich auf einer Weihnachtsfeier.







Sunday, January 4, 2015

Grassi Museum in Leipzig


Wenn es draußen zu kalt, nass oder sonstwie ungemütlich ist, dann ist das Grassi Museum für Völkerkunde mein letzter Skizzen-Zufluchtsort.


Die Ausstellung ist so riesig, dass man sowieso nicht alles an einem Tag anschauen kann. Zum Zeichnen hab ich mich auf Objekte beschränkt, die ein Gesicht haben. Da ist die Auswahl immer noch mehr als groß genug.

Der Schemel links ist lustig. Es sieht eigentlich aus wie ein Skateboard mit Gesicht. Nur die Rollen fehlen.