Tuesday, October 22, 2019

Frankfurt im Oktober

Auch dieses Jahr war ich wieder auf der Frankfurter Buchmesse. Den Freitag halte ich mir immer frei, um Ausstellungen zu besuchen oder in der Stadt zu zeichnen. Der Himmel war bedrohlich grau, aber es regnete noch nicht. Mein erstes Motiv fand ich im Garten des Städel Museums: eine Steinskulptur inmitten des herbstlichen Grüns. Es war dort so schön ruhig und menschenleer.


Kaum war ich mit der Vorzeichnung fertig, setzte der Regen ein und ich floh in das Café Wacker in der Schweizer Straße. Das kannte ich schon vom Warm-Up-Zeichentreffen im Juli. Wer Käsekuchen mag: es gibt da unglaublich leckere Käsetörtchen! Drei Stunden blieb ich da sitzen, Regenschauer und Sonne wechselten sich ab...



Danach ging's zum Yachtklub, einem Boot (oder Ponton) auf dem Main, wo die Rhein-Main-Urban Sketchers gerade eine kleine Ausstellung zu den Unorten Frankfurts vorbereiteten. Drink & Draw mit dem netten Trüppchen bei schöner Jazzmusik. Hier der Blick von drinnen auf die überdachte hintere Terrasse und zwei Zeichnerinnen.



Schade, dass ich am Samstag schon wieder im Zug saß und nicht am Sketchwalk im Rahmen der Ausstellung teilnehmen konnte. Ich hoffe, ihr hattet einen tollen Tag ohne Regen!

Monday, October 7, 2019

Bierzelt-Skizze


Vor gut zwei Wochen war bei uns Volksfest und neben anderen Attraktionen war für mich der kurze Moment, den wir zum Malen im Bierzelt hatten die interessanteste Zeit dort. Wir waren eine kleine Gruppe von Sketchern und malten die Menschen, die auf den Bänken saßen. Mein Motiv waren die Leute am Nebentisch.