Wednesday, July 29, 2015

Phrix


Blick auf die Fabrik/Jenny
Blick ins Phrix Künstlerfoyer und den alten Eingang der Fabrik/ Jenny

Am vergangenen Samstag haben Clara, Sabine, Katja, Carlo, Richard und ich uns zum Zeichnen getroffen. Clara hatte eine stillgelegte Papierfabrik namens Phrix in Okriftel vorgeschlagen, ein schöner Industriekomplex, welcher auch einige Künstlerateliers beherbergt. Direkt auf der anderen Mainseite ist reger Betrieb auf dem Frankfurt Flughafen, und der Wind fegt uns regelmäßig Zeichenmaterial davon.

EIngang Fabrik/ Clara


Abwicklung Phrix/Clara

Abwicklung Phrix/Clara

Abwicklung Phrix/Clara
Blick auf die Fabrik/Carlo
Einen guten Blick haben wir vom Parkplatz des Pennymarktes, wo wir von Hattersheimer Samstagseinkäufern ein kleines bißchen verwundert angeschaut werden- dann Stärkung mit Tee und Ayran in der anliegenden Dönerbude. Es war wieder sehr schön- das nächste Mal sehen wir uns dann, mit Verstärkung von außerhalb, in Darmstadt zum Urban Sketchers Treffen!

Unterführung/ Carlo

Detail Fabrik/ Carlo
Papierfabrik Phrix/ Sabine

Papierfabrik Phrix/Sabine
 Papierfabrik/ Richard




Friday, July 17, 2015

Endlich Urlaub, fliegenden Irischman


Schnell Eindruck von Kaiser str Frankfurt main


Am Flughafen Frankfurt  


Im unterwegs nach Dublin 


Sunday, July 12, 2015

Ein Nachtrag: Urban Sketcher Treffen in Dresden

Zugegeben, das ist schon zwei Wochen her, aber es war eine tolle Erfahrung, endlich mal andere Urban Sketchers in echt zu treffen und gemeinsam zu malen. Einen lieben Gruß deswegen an dieser Stelle an Katrin Merle und tigrowna aus Berlin und an Nadine aus Dresden!


Die Frauenkirche wollte ich eigentlich gar nicht malen. Aber dann stand sie plötzlich da und lachte mich an.



Wir haben uns rund ums Residenzschloss verteilt, und ich hab versucht, nicht nur die Hofkirche, sondern auch den Platz davor und die ganzen Touristen mit aufs Bild zu bringen. Ich hab an Ort und Stelle mit Wasserfarben gemalt.



 
Besonders schön fand ich, als wir unterwegs vor diesem Gebäude standen und eine schnelle gemeinsame Pause zum Zeichnen einlegten. Bei so schönen Gebäuden fällt es mir schwer, sie wirklich in kurzer Zeit zu zeichnen. Man möchte ja die ganzen Details auch mit aufs Bild bringen. Aber wir standen an einer lauten Straße - kein gemütlicher Ort zum Verweilen - deswegen sind es doch einigermaßen schnelle Zeichnungen geworden. Koloriert hab ich später.

Saturday, July 11, 2015

Gestern Abend waren wir bei der Inszenierung "Blues Brothers" in der Augsburger Freilichtbühne. Bis es dunkel war konnte ich etwas skizzieren. Die Show war sensationell, ich werde versuchen sogar nocheinmal hinzugehen und einen Platz ganz vorne zu bekommen, ich denke dann ist es leichter die Personen zu erfassen. Ach und wieder einmal habe ich einen Buchstaben vergessen:)


Im Atelier Cacao in Berlin-Mitte

Café mit Schokoladenmanufaktur im Keller.

Tuesday, July 7, 2015

eurogida

eurogida_040715
halal Supermarkt in der Potsdamer Strasse bei 34°C, Berlin Schöneberg. Sonnenschirme beschatten Südfrüchte, Abendländer tragen Sonnenbrillen. 

Sunday, July 5, 2015

Reisemomente in Nordfriesland

Für eine Woche leitete ich einen Zeichenkurs auf der Insel Föhr. Ein paar Eindrücke veröffentliche ich hier:

Anreise von Berlin nach Sylt: Traumhaft der Flug bei Sonnenschein immer die Elbe stromabwärts.

Statt einem Koffer nahm ich meine Fahrrad als Gepäckstück mit und radelte von Sylt am Deich entlang zum Fähranleger.
Bis zum Ablegen hatte ich Zeit die gegenüberliegende Fähre und den Anleger zu skizzieren.
Jeden Tag hatten wir einen Zeichenschwerpunkt: Menschen, Muscheln, Architektur oder das Watt.
Die Austernfischer machten mächtig Krach.
Im Friesenmuseum von Wyk konnten wir in aller Ruhe die stillhaltenden -weil ausgestopften- Seevögel zeichnen.
Und abends gönnte ich mir dann einen original Friesentee.
Der Himmel sah surreal aus, als kurz nach Sonnenaufgang ein Sommergewitter über die Insel zog.



Wattwanderungen bei aufgehendem Vollmond erlebt man auch nicht alle Tage.

Nach einer Woche ging es per Eisenbahn wieder über den Hindenburgdamm zurück auf die Nachbarinsel.


Walzer von Richard Strauss, sowie Märsche unterlegt von Möwengeschrei genoss ich, bevor es zurück ging nach Berlin.


Saturday, July 4, 2015

Tiere & Fabeltiere


Bei einem kurzen Zwischenaufenthalt in Ulm nutzte ich die Zeit, das fantastische Chorgestühl im Ulmer Münster und dessen Getier zu zeichnen. Ganz quicklebendig sind die Wellensittiche meines Bruders