Wednesday, June 26, 2013

Liepnitzsee


Ich war letzter Sonntag dort, wir sind mit dem Bahn gefahren, und dann 12 km mit Fahrrad.
Diese schönes, hell grünes Wasser war ganz warm und angenehmen, viel transparenter als alle die Seen die ich in Berlin kennte.. so still war es auch..
und ganz viel Natur, sogar habe ich dieser süß Hirschkäfer gesehen und eine dicke Schlage die ins Wasser rutschte ;)


In Zandvoort am Strand

Für einen Kurzurlaub hatten wir uns mit dem Europa-City-Ticket über Amsterdam auf den Weg nach Zandvoort an die Nordsee gemacht. Im Zug gab´s schon mal Kaffee-Togo nebst "holländischen" Waffeln zur Einstimmung.

An diesem wunderschön mit Flaggen geschmückten Imbisswagen wurde fast alles frittiert, siehe unten...

Bei einem ausgedehnten Strandspaziergang konnten einige der gerade erworbenen Brennwerte wieder umgewandelt werden. Im Hintergrund die (Hotel)-Skyline von Zandvoort.


Monday, June 24, 2013

Korrespondent aus Berlin: Anja Rieger

Flughafen Berlin Tegel

Nach einer Ausbildung zur Goldschmiedin und dem Studium der visuellen Kommunikation an der HdK Berlin (heute UdK) habe ich einige Jahre als Grafikerin in verschiedenen Werbeagenturen gearbeitet.
Bis ich entdeckte, dass es einen viel verlockenderen Beruf gibt: die Illustration. Und das mache ich jetzt seit 20 Jahren freiberuflich. Ich illustriere hauptsächlich Kinder- und Schulbücher.

Vor vier Jahren ist noch der Bereich Stickerei dazugekommen. Ich entwerfe Motive und programmiere Steuerdateien, die ich über das Internet verkaufe. Mit diesen Dateien kann man eine Stickmaschine füttern. So können Kundinnen in aller Welt von Australien bis zur Schweiz kackende Hunde und andere Viecher auf ihre Kleidung zaubern.

An Urban Sketchers reizt mich, dass es so viele andere gibt, die diese Leidenschaft teilen und sich austauschen. Ich bin sehr froh, über diese Bewegung so großartige und inspirierende Kollegen getroffen zu haben. Virtuell und auch live über die Berliner Urban Sketchers.

Am liebsten zeichne ich Alltägliches, Menschen, Tiere und Flugzeuge. Am unliebsten sind mir Architektur und gerade Linien. Dass ich dennoch so viele Häuser zeichne ist dem "urban sketching" geschuldet und dem Versuch, aus dem starken Gefühl der Abneigung möglichst viel Energie für lebendige Skizzen zu ziehen.

Bilder auf flickr
Webseite (Baustelle) AnjaRieger.de
Stickdateienshop AnjaRiegerDesign.com

Im Medizinhistorischen Museum an der Charité

Sunday, June 23, 2013

Rosenthaler Platz Berlin,


Zu Besuch bei Verwandten in Berlin wachte ich schon früh auf und landete auf dem noch schläfrigen Rosenthaler Platz. Die Häuserfronten mit dem Stift zu erfassen war wie ein kompliziertes Puzzle zusammen zu setzen. Ein paar Stunden später kam ich auf den Platz zurück und konnte die Zeichnung fertigstellen. Inzwischen war die Kastanienallee aufgewacht! Die Menschen bewegten sich im Rhythmus der Verkehrsampeln.

CSD in Berlin

Bunt, sehr bunt war das CSD in Berlin.

CSD Berlin 2013
Nöllendorfer Platz.
CSD Berlin 2013
Leute schauen die ParadeCSD Berlin 2013
Leicht gekleidete Männer in den Wagen.
CSD Berlin 2013
Andere laufen mit Sonnenbrillen und lauten Techno Musik.


Wednesday, June 19, 2013

ice 982 | ordungskraft im bistro



weiß nicht, ob ich mich sicherer fühle, seit sie da sind. zumindest sicherer, als wenn sie die kugelsicheren westen anhätten, die jetzt aufgerollt auf den taschen liegen.

Tuesday, June 18, 2013

Von Neukölln nach Treptow


Nach zahlreichen Atelierbesuchen bei "Kalle Klein" was gegessen und wieder rein ins Getümmel der "48 Stunden Neukölln", einem Kunst- und Kulturwochenende im ganzen Bezirk. Das Restaurant liegt jenseits von Neukölln in Treptow. Einmal über die Brücke und alles war ruhig und entspannt. Links (wo es so grün ist) liegt der Kanal, der die Bezirke trennt und früher Westberlin von Ostberlin trennte.

Thursday, June 13, 2013

Alte Oper Frankfurt

Letzten Samstag Morgen hatte ich noch 1-2 Stunden Zeit in Frankfurt, bevor ich den Zug nehmen musste. Ich bin mal wieder zur Alten Oper gelaufen. Aufgrund der Hochhäuser in Frankfurt kann man sich sehr gut orientieren und vom Bahnhof aus gleich die Oper finden (links auf dem Foto sieht man den neuen Opernturm).

Location Alte Oper Frankfurt

Alte Oper 2

von Florian Afflerbach

Wednesday, June 12, 2013

Sommerstreifzüge.....

Auf der Suche nach dem Sommer, habe ich wieder einmal bekannte Ecken wiederentdeckt und neue Ecken meiner Stadt gefunden.
 Das Kulturamt in Tübingen mit der angrenzenden Kulturhalle.


Im Hof hinter der alten Molkerei. Eine faszinierende ruhige Ecke mit einem herrlichen Motiv.

Tuesday, June 11, 2013

Bilder von sonnigen Tagen

Leider schon wieder vorbei: das schöne Wetter und die vielfältigen Möglichkeiten draußen zu Zeichnen.



Das "Kultur im Quartier"- Wochenende in Haidhausen bot viele Motive - hier ein kleiner Brunnen vor einem der alten Herbergshäuser in der Preysingstraße.



 
Mitglieder der "European Brass Band" musizieren im abendlichen Englischen Garten.
 
 

 
Peter, Wladimir, Sabine und Judith zeichnen den Königsplatz und lehnen sich dabei an die Glyptothek an, die den notwendigen Schatten spendete. Ich saß davor in der prallen Sonne und schwitzte.
Wenige Stunden danach fing es an zu regnen.

 
 
 
 

 

 

 

 
 




 

Apostel Kirche, Köln

Es ist lustig wie ich mich an diesen Tag so gut erinnern kann, wenn ich diese alte Skizze sehe. Ich hatte einige Jahre her diese Zeichnung gemacht. (2005). Ich war zu Besucht bei einem Antik Markt in Köln. Es hat ein bisschen geregnet. Ich weiss nicht mehr, wo das Skizzenbuch ist. Vielleicht ist in mein Lager in Kassel oder in Italien? So viel Umzugs-Kisten liegen hinter mir.
apostolkirche
Bleistift, Buntstifte und Wasserfarben

Nienburger Hafen


Friday, June 7, 2013

Julia Oschewsky Quartett

Am 1. Juni gab es ein Konzert in der Nähe von Nienburg auf dem Lande. Die Musiker (Julia Oschewsky Quartett), alle Absolventen der Amderdammer Musikhochschule spielten entspannt und präzise Singer-Songwriter-Musik mit ein paar Ausflügen in den Jazz. Sehr zu empfehlen! Leider hatte ich sowohl meine Sketching-Utensilien als auch meine Brille vergessen, konnte mir aber einen Bleistift und ein paar Bögen Kopierpapier leihen. Erst zuhause konnte ich so recht sehen, was ich da gemacht hatte!




Thursday, June 6, 2013

U-Bahnhof Goerlitzer Bahnhof

 In letzter Zeit habe ich oft Sven getroffen. Er malt auch grossformatige Aquarellen und wohnt nicht weit von mir entfern. Es ist leicht  für uns spontan  zu treffen und malen.

Bei unseren erste Treffen waren wir hier, beim Görlitzer Bahnhof. Vor den Krieg gab mal ein Bahnhof für die Züge nach Görlitz hier. Deswegen der Name der U-Bahnhof. Es ist eine interessante Struktur. Leicht erkennbar.

Goerlitzer Bahnhof

Am Anfangt war ich nicht sicher, ob ich den Baum zeichnen sollte, oder nicht, aber Sven hat mich überzeugt, und ich muss gestehen, dass es  eine gute Idee war. Damit hat das Bild Tiefe gewonnen.