Tuesday, August 4, 2020

Zettel + Stift — Skizzentage Görlitz

Nach zwei Jahren fanden sie endlich wieder im (oder eher am) Kühlhaus statt, die Skizzentage in Görlitz. 40 Zeichner*innen, meist Illustratoren, trafen sich zum gemeinsamen Zeichnen, Schnipseln, Kleben, Stempeln, Drucken, Rumalbern beim "Stille Post"-Zeichnen, Lagerfeuer und zeichnerischen Entdeckungstouren durch Görlitz. Teilnehmer gaben Workshops für Teilnehmer. Alles angenehm entspannt und doch anstrengend, weil die Tage so voll waren. Wir hatten perfektes Wetter, alles fand draußen im Garten oder in der Altstadt statt. Lediglich die Mücken setzten uns zu.

Da ich schon so oft die Stadt gezeichnet habe, sind hier eher Momentaufnahmen, weniger spektakuläre Stadtansichten zu sehen. Frühere Görlitz-Zeichnungen von mir findet ihr auch hier im Blog unter dem Label Görlitz.

Diese Collage vom Kühlhaus habe ich bei einem Workshop aus bemalten Papierstücken geklebt. 

Ein paar Teilnehmer
     

Der Brunnen im Karpfengrund


In der Ochsenbastei


Donnerstag beim sehr leckeren veganen Essen im Kochwerk


Freitag beim Essen im Garten des Café Kugel


Nach dem Essen spielte dort ein polnischer Cellist für uns.



In einem Workshop wurden wir aufgefordert, in Görlitz nach Geschichten zu suchen. Stef und ich landeten in der Verrätergasse und hatten Glück: die Geschichte dazu stand auf einer Steintafel im Durchgang. Ich habe noch ein paar Tuchmacher in die Gasse gezeichnet.


Hier noch einer der zahlreichen Brunnen von Görlitz. Das Wasser sprudelt nur, wenn man den Sensor hinter der Figur entdeckt und die Hand davor hält.


Menschenskizzen am Markt im Rahmen eines Workshops. Achtung, es hat sich eine Schaufensterpuppe (mit 80er-Jahre-Boris-Becker-Frisur) dazwischen gemogelt!





Und zum Schluß noch ein etwas skurriles Bild. Ein Musiker gab uns ein schönes Konzert, indem er mit seinen Instrumenten (alles von Flöte, Sax, Percussion, Gitarre, Bass bis Keyboard) nacheinander Loops einspielte und diese dann übereinander legte, bis ein fetter Soundteppich entstand. Und sein Bruder tanzte für uns dazu neben Sessel und Stehlampe. Was schon seltsam anmutete, weil 1.) alle Zeichner scheinbar nur in ihre Skizzenbücher schauten und 2.) wir weit verteilt an Tischchen und auf Decken fast im Wald saßen. Es war herrlich, auch die Musik! Leider konnte ich den "Langschlenderer" (so der Name des Musikers) von meiner Position aus nicht sehen. Er war verdeckt vom Tänzer.




Tuesday, July 21, 2020

Sketchtour Dinkelsbühl



In der letzten Zeit konnten nur sehr wenige Veranstaltungen stattfinden. Wir haben uns deshalb entschieden eine ganz einfache Sketchtour über 4 Tage im August zu planen. Urban Sketching pur, ohne viel "Chichi", dachten wir uns. 

Die Wahl des Ortes fiel auf Dinkelsbühl, denn die Stadt hat eine von Deutschlands schönsten Altstädten und bietet alles, was des Malers Herz begehrt... 

Wir beachten auch beim Sketchen die gültigen Corona-Vorschriften und halten Abstand.

Falls sich einige von euch anschließen möchten, wäre es super, wenn ihr euch entweder bei Urban Sketchers Hohenlohe auf Facebook für die Sketchtour eintragt, oder mir eine email an bettinasbilder@gmail.com schreibt, damit wir einen Überblick bekommen, wer dabei sein wird (Handynummer für whatsapp wäre evtl. sinnvoll). 

Postet Eure Skizzen von der Tour durch Dinkelsbühl gerne auf
Insta: #sketchtour2020 
Facebook: Urban Sketchers Hohenlohe 

Einen kreativen Sommer wünscht Bettina

Sunday, July 19, 2020

Sommer in Freiburg im Breisgau

Fischtreppe an der Dreisam (Freiburg)
Schwabentor zwischen Sonne und Schatten
Endlich ein bischle freie Zeit um meine Ruhe zu profitieren. Freiburg ist einfach ein Paradies zwischen grüne Bergen und blaue See und Flüsse. An der Ecke, wo Schwabentor sich zeigt, können wir auch das Wasser wie die Ente geniessen.

Monday, June 15, 2020

Urban Sketching in Hohenlohe: Kirchberg an der Jagst





































Ein regnerischer Tag in Kirchberg. Ich wollte ein paar Bleistiftskizzen vom letzten Besuch vor einer Woche beenden, aber das war nur ein guter Vorsatz, denn ich hab nochmal einen anderen Blickwinkel vom Schloss entdeckt und gleich eine neue Ansicht von unten auf die Kirche und die Stadtmauer über mir begonnen.

Es kamen einige interessierte Leute vorbei. Zwei Herren blieben etwas länger. Einer davon scheint ein bekannter Violinist zu sein. Er sagte mir, dass er bei meinem nächsten Besuch Musik zum Malen machen würde. Wie toll ist das denn!? 

Kurze Zeit später kam eine Frau, die mich oben vom Fenster in meiner Blickrichtung gesehen hatte und selbst auch malt. Sie wollte sehen was ich da machte. Es stellte sich heraus, dass es die Frau des ehemaligen Pfarrers der Kirche war, die ich eben malte. So viele gute Geschichten in weniger als einer Stunde. Das war ein sehr interessanter Beginn des Nachmittags.

 


 

Jetzt kamen aber sehr dunkle Wolken in der Ferne und bevor der Regen losgeht, wollte ich noch meine Bleistiftzeichnung vom letzten Mal aquarellieren. Ich hatte nur wenig Zeit, denn Blitz und Donner war schon in der Nähe. Also schnell die Farbe drauf. Im Regen rannte ich zurück zum Auto und musste meinen Besuch leider vorzeitig abbrechen. Es hat sich aber gelohnt. Ein toller Tag für einen Urban Sketcher.

___

Wir treffen uns seit einiger Zeit wieder donnerstags zum
 "Social Distance Outdoor Sketching"

- Sketching Termine auf Facebook unter: 
   Urban Sketchers Hohenlohe
 

- my Spring in Hohenlohe Sketchbook on Youtube

Friday, May 8, 2020

8. Mai - Neue Wache, Berlin



Heute Nachmittag, am 8. Mai, traf ich mich mit Zeichnerkollegin Marion Brandes an der Neuen Wache, um die Atmosphäre an der „Zentralen Gedenkstätte der Bundesrepublik Deutschland für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft“ einzufangen... 
Zwei Stunden nach Ende der offiziellen Veranstaltung zum 75. Jahrestag der Befreiung war kaum noch etwas zu davon bemerken. Nur ein kleines Fernsehteam des Belgischen Senders BTRF berichtete vor Ort ...

Friday, February 21, 2020

#2020PragueSketchFest

USk Prag machte im Februar einen kreativen Mal-Marathon von 20 aufeinanderfolgenden Tagen, genannt: Prag Sketch Fest.
Es gab einen Plan über die unterschiedlichen Treffpunkte an besonders schönen Stellen der tschechischen Hauptstadt.

Ich war für 3 Tage dabei, was mir half, die Stadt und die Prager etwas besser kennen zu lernen.  Hut ab für die gute Organisation und eine tiefe Verneigung vor den dortigen Künstlern. 
Es war fantastisch.

Hier erstmal ein 30 Sekunden-Video (flip-through) aus einem meiner Skizzenbücher:




Mehr findet Ihr auf meinem Blog: 

Alle Bilder vom Sketchfest findet ihr hier:

Andere Skizzenbücher auf:

Tuesday, December 10, 2019

am Gardasee

Ein paar Tage am Gardasee, ...ohne Touristen :-)

Es is ungewöhnlich außerhalb der Hauptsaison am Gardasee zu sein. Aber schön entspannend.
An einer Seeuferpromenade wurde von einem Kleinlaster mit Kran, Weihnachtsdekorationen schon aufgehängt. Die Nebeneinanderstellung von Palmen im Vordergrund, Schneebedeckten Bergspitzen in der Ferne, und vor-Weihnachtsstimmung an der Piazza, fand ich besonders reizvoll.










Im ganzen Dorf hat nur ein Café auf. Dort trifft sich die ganzen Nachbarschaft täglich, wie ein Uhrwerk.  Neben der Tankstelle.






"A couple of days at Lago di Garda - no tourists:-)
It seems strange to be at the lake in the off season. But very relaxing.
At the piazza, a small truck with built-in crane lifted Christmas decorations to the rooftops. The juxtaposition of palm trees in the foreground, snow covered mountain tops in the distance, with pre-Christmas cheer at the marketplace, charming.


Only one cafe is open in the village this time of year. Like clockwork, the neighbors meet here daily. Next to the petrol station."