Sunday, January 4, 2015

Grassi Museum in Leipzig


Wenn es draußen zu kalt, nass oder sonstwie ungemütlich ist, dann ist das Grassi Museum für Völkerkunde mein letzter Skizzen-Zufluchtsort.


Die Ausstellung ist so riesig, dass man sowieso nicht alles an einem Tag anschauen kann. Zum Zeichnen hab ich mich auf Objekte beschränkt, die ein Gesicht haben. Da ist die Auswahl immer noch mehr als groß genug.

Der Schemel links ist lustig. Es sieht eigentlich aus wie ein Skateboard mit Gesicht. Nur die Rollen fehlen.





1 comment:

  1. Die Bilder sind einfach genial! Ist das Fineliner mit Buntstiften? Die Farbkombi terrakotta- blau- schwarz gefällt mir. Ich glaube, ich muss bald mal wieder ins Völkerkundemuseum hier in München!

    ReplyDelete