Friday, July 15, 2016

Köln III

Der Bahnsteig der Linien 16 und 18 an der Haltestelle Barbarossaplatz. Inoffiziell gilt der Barbarossaplatz als der hässlichste Platz von Köln. Tatsächlich ist der Platz auch eher eine einzige riesige Kreuzung für vier Straßenbahnlinien und hunderte Autos. Pläne, einzelne Bahngleise hier in einen Tunnel zu verlegen, um den Verkehr zu beruhigen, scheitern gerade natürlich wieder an den Kosten...

 

An der Kreuzung Venloer Straße/ Gürtel in Ehrenfeld laufen seit den 80er Jahren bereits zwei Bahnlinien unterirdisch. So muss sich nur noch die Linie 13 die Oberfläche mit den Autos teilen. Diese Session musste ich zweimal unterbrechen, weil ich nicht auf Regen vorbereitet war und mir einmal die Zeit zu knapp wurde.

No comments:

Post a Comment