Tuesday, March 28, 2017

Im Nikolaiviertel

Das Nikolaiviertel ist ein Touristenhotspot in Berlin, gleich hinter dem Alex, Fernsehturm und rotem Rathaus gelegen. Es ist, zusammen mit Cölln, das älteste Siedlungsgebiet der Stadt. Ich (eine gebürtige Berlinerin) habe mir die Ecke erst letztes Jahr zum ersten Mal richtig angesehen. Nach dem Krieg stand nur noch eine Ruine der Nikolaikirche, auch fast alle Häuser waren zerstört. Erst 1987, zur 750-Jahr-Feier Berlins, hat die DDR-Führung auf dem Brachland das Viertel rekonstruieren lassen. Das romantische Altstadtviertel ist also eigentlich ein Neubauviertel.

Hier habe ich mal experimentiert und meine Arbeitsweise umgekehrt. Zuerst die Farbflächen grob angelegt (in der Trocknungsphase eine Postkarte gezeichnet) und danach die Linienzeichnung mit Füller und wasserfester Tinte darauf gesetzt (vielen Dank an Tine Klein für diese Anregung). Danach mit Farbe weitergearbeitet.


Hier die Farbzeichnung (ich habe noch viel Übungsbedarf)


 ... und die Postkarte (auf vorpräpariertem Grund aus Acrylfarbe und Papier). Die Dame kniet übrigens auf einer römischen Rüstung ("Klio" von Albert Wolff, 1876)


5 comments:

  1. Ich muss das echt auch mal probieren. Linie auf Farbe! Zeichnung und Postkarte sind klasse! Danke für die Anregung und den schönen Beitrag!

    ReplyDelete
  2. Hoppla, bin im falschen google Konto. Da braucht es noch den Namen, liebe Grüße, Jutta Richter

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke, Jutta! Dass der Beitrag von dir ist, habe ich auch ohne Namen an deinem Icon gleich erkannt :)

      Delete
  3. Wunderschöne Farbstudie, locker, tolle Stimmung!

    ReplyDelete
  4. The article you have shared here very good. This is really interesting information for me. Thanks for sharing!
    hotmail login |hotmail sign in |free hotmail login

    ReplyDelete