Tuesday, October 24, 2017

Barcelona

Ein paar Tage in Barcelona im Oktober. Ein Tag war komplett verregnet, aber die anderen drei Tage hatten wir herrliches Spätsommerwetter. Es reichte für ein paar Zeichnungen, die ich aber, aus Rücksicht auf meine Begleitung, alle erst später coloriert habe.

Bei Regen in einer gemütlichen Bar.


Detailreiches Fenster an der Casa Amatller. Es gab an diesem Haus viel zu entdecken, jedes Fenster sah anders aus. Überhaupt: die Häuser in Barcelona... ach...
Auf der Placa del Sol steht dieses schmale, hohe Haus in Zuckergussfarben, hellgrün mit rosa Fensterläden und rosa Ornamenten auf dem Putz.


Im Park Güell findet man diese schöne weiße Villa, sowie das Wohnhaus von Gaudi (Jetzt das Casa Museu Gaudi).


Eines der zwei verschnörkelten Pförtnerhäusern am Haupteingang des Parks.


...und immer wieder Tapas und Backwerk. Es fällt schwer, nicht den ganzen Tag zu essen. Überall locken Leckereien.





Ein ziemlich guter Gitarrist vor dem Nationalmuseum auf dem Montjuïc. Neben klassischen spanischen Gitarrenstücken spielte er natürlich auch kitschig-gefälliges von den Beatles und Co. für die Touristen.



Watercolour Book von Hahnemühle, Super5-Tinte "Australia" und Schmincke Horadam

3 comments:

  1. Hallo Katrin, ach, das ist einfach wieder mal herrlich, was du das gezeichnet hast. Macht noch mehr Sehnsucht, endlich mal nach Barcelona zu kommen. Konntest du auch ein paar von den USKlern dort treffen? Welches Format hat dein Buch eigentlich?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank Max. Ich habe keine Zeichner dort getroffen, da ich mit meiner Schwester da war und ich sie die wenigen Tage, die wir hatten, nicht einen Tag allein lassen wollte.
      Das zweite und dritte Bild habe ich in ein A5-Buch, die anderen in ein A6-Büchlein gezeichnet.

      Delete
  2. I'm happy about everything you bring it very interesting and helpful, thanks

    http://word-cookies-answers.com

    ReplyDelete