Thursday, November 26, 2015

Frankfurt im Winter


Zeichnen im schon winterliche grauen Frankfurt, mit u.a. Katrin, Clara, Birte, Birgit..
Mit dabei ein seltsamer Passant mit seltsameren Anekdoten zu dem Gebäude aus den 50ern, das wir uns zum Zeichnen ausgeguckt hatten, siehe Zeichnung.



Auch vom Parkplatz hinter der Kleinmarkthalle hat man einen schönen Blick, im Vordergrund Container, Graffiti und Hinterhofatmosphäre, hinten dagegen ragt der schick verspiegelte Commerzbank Tower in den Himmel.


Ein paar Wochen später sind wir abends im Bahnhofsviertel, und stellen uns an die Ecke Moselstraße,
lokales Rotlichtviertel mit roter und pinker Neonbeleuchtung. Auch hier kann man bei seltsamen Gesprächen Zeuge werden, und ich bin ganz froh, dass wir als Gruppe hier sind.

4 comments:

  1. Boah, schon wieder so tolle Zeichnungen! Und wie das Neon und die Ampel leuchten...

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke Katrin.Das letzte Bild ist aus der Erinnerung coloriert und ich habe zugegebenermaßen ein wenig Photoshop zur Hilfe genommen!

      Delete
  2. Schöne Stimmungsbilder, Winter, bedrohlicher Himmel, kann man toll spüren.

    ReplyDelete